Eine Auswahl aus unseren Referenzen

 

  • BerlinHyp, Landesbank Berlin
  • Drees & Sommer
  • Grandhotel Heiligendamm
  • The Mandala, Potsdamer Platz, Berlin
  • Wohnhaus in Berlin
  • Gymnasium Gatow
  • Privathäuser und Wohnungen


 

Interview Familie A. aus Hamburg

Drei Jahre hatte die Familie zu kämpfen. Beide Kinder der Familie wachten jede Nacht vor Alpträumen auf. Untersuchungen zeigten keine auffälligen Befunde. Die Eltern waren ratlos.
Durch Zufall lernten Sie Dr. Backwinkel und seine Methode kennen und ließen die Wohnung harmonisieren. Alle Räume wurden harmonisiert. Das Resultat war verblüffend. Bereits in der ersten Nacht nach der Harmonisierung schliefen die Kinder ruhig durch. Dies ist so geblieben.


 

Interview Christian Andresen The Mandala Berlin

Sie haben durch IPR Ihr Hotel gegen Elektrostrahlung harmonisieren lassen. Das ist für ein Hotel nicht unbedingt üblich. Warum haben Sie sich für eine Harmonisierung entschieden?

“Wir stehen mit unserem Haus für beste Qualität und besten Standard in allen Aspekten der Hotellerie und Gastronomie. Denn wenn sich ein Gast in unserem Hause wohl fühlt, bleibt er. Als Fünf-Sterne-Haus setzen wir uns konsequent neue Ziele und nehmen neue Entwicklungen auf, wenn sie zu unserer Philosophie passen.

Unseren Gästen den höchstmöglichen elektronischen Standard zu bieten, ohne dass sie auf ihr Wohlbefinden verzichten müssen, gehört für uns heute zum Repertoire eines Weltklassehotels dazu. Und wir freuen uns natürlich, auch in diesem Bereich Vorreiter zu sein.”

Was hat Sie denn überzeugt, Ihr Haus zu harmonisieren?

“Die Tests, die das IPR in unserem Hause vor unseren Augen durchgeführt hat. Wir kannten ja die wissenschaftlichen Ergebnisse, aber es ist noch einmal etwas anderes, dies mit den eigenen Augen zu sehen. Wir haben die beeinträchtigten Gehirnströme während des Telefonierens gesehen und dann die positive Veränderung, als elektrische Geräte unseren Mitarbeitern keine Energie mehr entzogen haben, weil der Raum harmonisiert wurde.”

Welche Auswirkungen hat die Harmonisierung für Ihr Haus?

“Wir haben sehr enge Büroverhältnisse hier, und meine Erfahrung aus anderen Häusern ist, dass es dann große Konfliktpotenziale gibt. Dies ist bei uns nicht der Fall. Wir haben ein sehr gutes Teamklima seit der Harmonisierung. Und nicht nur das. Der Krankenstand ist unglaublich niedrig und niemand klagt z. B. über Kopfschmerzen.”

Reagieren die Gäste auf die Harmonisierung?

“Ja, sehr sogar. Unsere Lobby ist aufgrund des begrenzten Raumes nicht unbedingt einprägend. Aber dennoch kommen viele Gäste, die sagen, dass sie, obwohl sie nur eine kurze Zeit verweilten, sich völlig entspannt hätten. Das habe ich in dieser Form und Häufigkeit in keinem anderen Hotel vernommen. Oft kommen Gäste zu mir oder an die Rezeption und wundern sich, dass sie extrem gut geschlafen hätten und dies so noch nicht erlebt hätten. Das ist wirklich bezeichnend. Oder Gäste, die viel Zeit in Hotels verbringen, sagen uns, dass sie sich in keinem anderen Haus so wohl gefühlt hätten. Ganz besonders wichtig sind für mich die Aussagen von Fluggästen, die normalerweise einen Jetlag hätten. Bei uns im Haus haben auffällig wenige Gäste diese Beschwerden.”

Sie haben nach der Harmonisierung im Hotelbereich 2011 den Spa-Bereich harmonisiert. Wie sind Ihre Erfahrungen dort?

“Wir haben im Spa-Bereich seit der Harmonisierung 10 Prozent mehr Umsatz in der Kosmetik und im Massagebereich.”

Hätten Sie das erwartet?

“Wir haben schon damit gerechnet, dass sich die Harmonisierung positiv auf unser Haus auswirken würde. Eine derartig hohe Zahl hat uns jedoch sehr positiv überrascht.”

War die Harmonisierung mit großem Aufwand verbunden?

“Nein, eigentlich nicht. Die Zimmer müssen frei sein. Aber es finden keine Umbaumaßnahmen oder Verkabelung statt. Dieser große Effekt mit diesem geringen Installationsaufwand war schon ein großes Plus.”