Lebensräume ohne Elektrosmog

Eine Änderung an der Bausubstanz oder an Geräten ist dafür nicht notwendig
Elektromagnetische Strahlen umgeben uns, wo immer wir uns in Räumen befinden. Ob TV-Geräte, Laptops, schnurlose Telefone, Haushaltsgeräte, Stromleitungen – sie alle können das harmonische Gleichgewicht des menschlichen Organismus stören. Wir harmonisieren Lebens- und Arbeitsräume und sorgen so für optimale Bedingungen.

 

Unsere Raumharmonisierung umfasst immer die Bereiche

  • Elektroinstallation
  • Technische Ausstattung
  • Störfelder von außen
  • Geologische Strahlung

Ergebnis

  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Vorbeugung gegen Ermüdung

Elektroinstallation

Die Harmonisierung der Elektroinstallation wird direkt an der Haupteinspeisung, den Verteilern sowie an einzelnen Transformatoren vorgenommen. Es ist kein Umbau des Hauses nötig und es gibt keine Einschränkungen in der Nutzung des Gebäudes.

Technische Ausstattung

Die Harmonisierung der technischen Ausstattung ist unabhängig von der Harmonisierung der Elektroinstallation. Die technischen Geräte müssen gegebenenfalls einzeln harmonisiert werden, da in ihnen durch Transformatoren und ähnliche Umwandler sowie durch Phasenanschneider neue Störschwingungen entstehen.

Durch die Harmonisierung ist auch weiterhin jede gewünschte Flexibilität möglich. Bluetooth und Funkzubehör an PCs können wie bisher ohne Einschränkungen und negative Begleiterscheinungen genutzt werden.

Fassade

Störschwingungen von Mobilfunk, UMTS, digitalem Rundfunk und Fernsehen etc. gehen ebenfalls mit den Zellen und Zellbestandteilen des Menschen in Resonanz und stören die körpereigene Kommunikation. Nach der IPR-Harmonisierung lässt die Gebäudefassade die notwendigen positiven Schwingungen und natürlich auch Funkfrequenzen für den kabellosen Informationsaustausch hindurch.

Grundstück / Heizung / Kälte

Auch geologische Strahlungen beeinflussen den menschlichen Körper. Verwerfungen, Wasserader-Kreuzungen, Spalten und Brüche können negativ auf den Menschen wirken, da solche geologischen Störbereiche „sich erfahrungsgemäß als physiologisch schädigend herausgestellt“ haben. (Ernst Neufert, Bauentwurfslehre, 39. Auflage, 2009). Fundamente, Stahlbeton, Bewehrung, Baumaterialien, Zu- und Abwasser, Fernheizung sowie Kühldecken können diesen Effekt noch streuen und verstärken. Das IPR geht auch bei der Erdstrahlung nach rein physikalischen Gesichtspunkten vor und neutralisiert nur die Strahlung, die mit dem Menschen negativ in Resonanz geht.

IPR Harmonisierungsleistungen

6.500

Bovis-Einheiten*

Das erste energetisch positive Grundniveau stabilisiert den eigenen Energiehaushalt.

€ 21,-/m²

9.000

Bovis-Einheiten*

Positive energetische Umgebung, die eine Erhöhung des eigenen Energiestatus ermöglicht.

€ 37,-/m²

14.000

Bovis-Einheiten*

Ermöglicht bereits ein deutlich höheres Konzentrations-vermögen. Kleiner Think – Tank.

€ 55,-/m²

38.000

Bovis-Einheiten*

Energietankstelle mit energetischem Wohlbefinden auf allen Ebenen. Großer Think – Tank!

€ 63,-/m²

Circa-Angaben auf der Kalkulationsgrundlage eines Hauses / einer Wohnung mit 150m² BGF in Berlin.

*In Bovis-Einheiten (BE) wird in der Radiästhesie die Stärke einer „Lebens-“ oder „feinstofflichen“ Energie angegeben. Die Herkunft des Namens Bovis wird André Bovis (1871–1947) zugeschrieben. Die Existenz dieser Strahlung ist naturwissenschaftlich umstritten. Das IPR weist Bovis Einheiten nach sowie die positiven Veränderungen durch die IPRMethoden. Die volle Vitalsituation eines Menschen liegt bei 6.500 Bovis-Einheiten.