Das Grundprinzip der Raumharmonisierung

Das Grundprinzip der Raumharmonisierung

Das Grundprinzip der Raumharmonisierung

 

Die geprüfte leistungsfördernde Wirkung

In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Institut für Kommunikation und Gehirnforschung wurden Gehirnstrom-Messungen vor und nach der Harmonisierung vorgenommen. Sie zeigen, dass die Gehirnaktivitäten nach der Harmonisierung der Raumenergie deutlich ansteigen.

Die geprüfte leistungsfördernde Wirkung

So werden zudem weitere negative Einflüsse des Elektrosmogs auf den Menschen, wie Fehlsteuerung des Stoffwechsels, veränderte Funktionen einzelner Organe oder Gewebeveränderungen, vermieden.